Gesunde Mitarbeiter für gesunde Unternehmen

Motivierte und gesunde Mitarbeiter sind für Unternehmen der essentielle Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg. Gesunde, leistungsstarke und kreative Mitarbeiter gehören zum Kapital eines jeden Unternehmens. Deshalb ist betriebliches Gesundheitsmanagement auch für jedes Unternehmen lohnenswert, egal ob groß, mittelständisch oder klein. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels, einer immer längeren Lebensarbeitszeit und stetig wachsender physischer und psychischer Anforderungen im Berufsleben kommt es darauf an, rechtzeitig in die langfristige Leistungsfähigkeit seiner Mitarbeiter zu investieren.

Die Vorteile für Unternehmen

Motivierte Mitarbeiter

Erhöhung der Leistungsbereitschaft

Steigerung Zufriedenheit

Imageaufwertung des Unternehmens

Senkt den Krankenstand

Weniger Kosten für Krankheitssausfälle

Weniger Lohnfortzahlung

Kostensenkung durch Produktionsausfälle

Arbeitsplatz Sicherung

Mehr Identifikation mit dem Unternehmen

Sichert Arbeitsfähigkeit

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit

Ihre Mitarbeiter lernen, wie sie sich gesünder und ausgewogener ernähren und können so zu mehr Wohlbefinden und Lebensenergie, mehr Leistung und Zufriedenheit, einem starken Immunsystem. Ihre Mitarbeiter erhalten ein 44-seitiges Konzept mit allen Informationen, dem detaillierten Ablauf, Lebensmittellisten und vielen Rezepten, die tägliche Versorgung mit top Vitalstoffen Made in Germany: Die Essenz aus 1,5 Kg Obst und Gemüse Zugang zu unserer Facebook-Community, und einen persönlichen Ansprechpartner und Coach für alle Fragen.

Die Vorteile für Ihre Mitarbeiter

Steigert Wohlbefinden

Senkung gesundheitlicher Risiken

Mehr Lebensenergie

Höhere Work-Life-Balance

Leistungsfähigkeit

Erhaltung/Zunahme der Leistung

Besseres Immunsystem

Reduzierung der Arztbesuche

Erholsamerer Schlaf

Bessere Regeneration

Weniger Stress

Verbesserung des Betriebsklimas

Können Sie es sich leisten, nicht in die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zu investieren?

Ein weiterer Nebeneffekt der betrieblichen Gesundheitsförderung: Richtig kommuniziert steigert sie nachhaltig das Image Ihres Unternehmens:

Soziales Engagement

Gesundheit im Betrieb

Arbeitgebermarketing

Steuerliche Vorteile für Unternehmen

Die Bundesregierung stärkt seit 2009 die betriebliche Gesundheitsförderung durch Steuervorteile für Mitarbeiter und Unternehmer, die sich für mehr Gesundheit am Arbeitsplatz engagieren. Durch eine Ergänzung in § 3 Nummer 34 Einkommenssteuergesetz (EStG) sind zusätzliche Aufwendungen des Arbeitgebers zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands und der Betrieblichen Gesundheitsförderung steuer- und sozialabgabenfrei, soweit sie den Betrag von 500 Euro pro Mitarbeiter und Kalenderjahr nicht übersteigen.

Konkret heißt das: Der Unternehmer hat die Möglichkeit, zusätzlich zum Arbeitslohn seinen Mitarbeitern zusätzliche Leistungen, wie eben im Bereich Gesundheitsvorsorge, anzubieten. Der Mitarbeiter muss für diese Arbeitgeberleistung bis zu einer Summe von höchstens 500 Euro pro Jahr keine Einkommenssteuer zahlen, da diese Entgeltbestandteile steuerfrei gestellt werden. Die Steuerbefreiung gilt sowohl für Sachleistungen als auch für Barzahlungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Maßnahmen im Unternehmen oder außerhalb stattfinden.

Das ist insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen interessant, die nicht im gleichen Maße wie große Unternehmen eigene Gesundheitsförderungsmaßnahmen anbieten können. Voraussetzung für die Steuerfreiheit ist, dass die Leistungen hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen der § 20 und 20a des Sozialgesetzbuchs (SGB) V genügen. Das bedeutet, dass sie den im „Leitfaden Prävention“ des GKV Spitzenverbandes formulierten Qualitätskriterien für Prävention und betriebliche Gesundheitsförderung entsprechen müssen. Nicht von Steuer und Sozialabgaben befreit sind vom Arbeitgeber übernommene oder bezuschusste Mitgliedsbeiträge für Sportvereine und Fitnessstudios.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Steuerberater oder zuständigen Krankenkasse.